Dienstag, 05 November 2013 12:06

Bürger zahlen für Spekulaten? IWF = Krank im Kopf?

geschrieben von Hood
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Der Internationale Währungsfonds (IWF) kommt doch glatt auf die Idee, das Bürger einen direkten Beitrag leisten, um die Staatsverschuldung im Euroraum auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.
10 % des Vermögens sollen die Bürger abgeben. Jeder?
Und für was? Um dieBanken zu retten? Oder Greichenland, Italien, Spanien, Frankreich usw...?

170 Mal mehr als der durchschnittliche Angestellte verdienen die Vorstände des Autobauers VW (Winterkornfür 2012 ca. 14,5 Millionen Euro)
Und die Ungleichheit hat seit 2005 noch zugenommen.
Die Chefs der 30 Dax-Firmen bekamen nach einer Analyse der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz 2012 im Schnitt rund 5,2 Millionen Euro.

Wieso arbeiten die nicht mal ein Jahr für Lau und stellen Ihre Einkünfte zur Verfügung?

Gelesen 971 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 07 November 2013 10:29
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
© pleca.de. All Rights Reserved. Designed By web-komp.eu