Dienstag, 04 November 2014 00:00

3 Milliarden verbrennen dank Lobbyarbeit

Kaminöfen, eine etwas ältere Fehlkonstruktion - ein Zwitter aus offenem Kamin und Ofen mit Glasscheibe davor - sind, dank Lobbyarbeit, demnächst zu verschrotten.

Als Naturfeuer brennt mind. drei Jahre gelagertes Holz ohne zu flackern, in der eigenen Asche, völlig schadstofffrei. Am Besten in einem Grundofen, ohne Scheibe, denn an kalten Stellen sink die Temperatur. Deshalb bei Scheiben der Ruß, das Feuer weiß, dass es nicht richtig brennt.

Kohle braucht zum Verbennen einen Rost, damit Holz flackert, wurden diese in Holzöfen eingebaut.
Leider wird durch das flackern Asche und Ruß mit in den Schornstein gezogen und verteilt sich im Umfeld.

Heute wird dieses Wissen zugunsten des Umsatzes verdrängt und geleugnet.

Vielmehr werden für's Feuer schädliche Filter verkauft oder noch schlimmer, Wasserleitungen zur Heizungsunterstützung angeboten.

Wer flackernde Feuer sehen will, sollte besser zum Elektroofen greifen.

Wer heizen will, sollten den Rost entfernen oder gleich zum Grundofen greifen.

 

Freigegeben in Wirtschaft
© pleca.de. All Rights Reserved. Designed By web-komp.eu