Freitag, 18 Juli 2014 00:00

Ökostrom

Keiner regt sich über die Farce der Energiewende auf, bzw. keinen interessiert es bzw. keiner erfährt etwas.
Nur keine schlafenden Hunde wecken oder warum war die Nachricht, dass Deutschland auch für ausländischen Öko-Strom Förderung bezahlt, nur eine Randnotiz?

In den Nachrichten nur ein Nebensatz, in der Presse ein Vierzeiler, im Internet ist nichts zu finden. Eine Falschmeldung? Nö!
Zitat aus der Neuen Züricher Zeitung vom 09.07.2014:

...Nun verständigten sich Berlin und Brüssel darauf, dass das Fördersystem ab 2017 teilweise für ausländischen Ökostrom geöffnet wird. Ab 2017 werden Fördergelder für neue Ökostrom-Anlagen über Ausschreibungen vergeben, und an diesen werden sich auch die Betreiber neuer Anlagen in anderen Mitgliedstaaten beteiligen können...

Dazu zahlen wir 6,3 ct pro Kw/h und 2013 wurde schon 2,1% weniger Öko-Strom produziert als 2012. Dazu stieg die Stromerzeugung aus Braunkohle im ersten Halbjahr 2013 um stolze 11,7 Prozent.

Heute ist es egal, welcher Strom geliefert wird, die Umlagew wird denoch bezahlt frown

Dazu führen niedrigere Börsenstrompreise dazu, dass die Öko-Umlage steigt. Schließlich hat die Bundesregierung den Ökostromerzeugern versprochen, dass sie je Kilowattstunde eine festgelegte Vergütung erhalten.

Wen hat Deutschland da gewählt?

Freigegeben in Wirtschaft
© pleca.de. All Rights Reserved. Designed By web-komp.eu