Da lese ich in der aktuellen Presse, dass ein Vergleich der Bundesländer ergeben hat, dass angehende Pädagogen kaum auf Inklusion vorbereitet werden. Jezt schon? undecided

Wieso braucht man dafür einen Ländervergleich?
Dafür, dass das Fazit des "Monitor Lehrerbildung" ist, dass zuwenig getan wird?  

Ich bitte euch. Das weiss jeder, der sich auch nur etwas mit der Materie beschäftigt!

Früher wurden die Förderschüler an 5 Tagen die volle Stundenzahl durch voll ausgebildete Fachkräfte gefördert.
Dann wurden die meisten Förderschulen aufgelöst. Die Folge: jeder Förderschüler wird zwar im normalen Klassenverband unterrichtet, aber nur noch 5 Std. die Woche gefördert.
Ab dem nächsten Schuljahr werden noch mehr Stellen abgebaut und dann werden die Kinder gar nicht mehr individuell gefördert, da nur noch ein Förderschulleher pro Schule übrig bleibt, der/die dann nur noch beratent arbeitet.

Da wird von besserer (zukünftiger) Ausbildung von Lehrern gequasselt und was ist heute?
Was bleibt für die Schüler?

Nichts! frown

Na ja, wenigstens haben wir Geld gespart, dass wir an anderer Stelle verplempern können. Was unsere Kinder angeht, steht Deutschland sowieso an letzter Stelle.

Freigegeben in Politik
© pleca.de. All Rights Reserved. Designed By web-komp.eu